Seebach siegt souverän gegen Kloten

Matchdetails

Datum Spielanfang League Saison
Sonntag 17.6.18 10:00 4. Liga 2017/18
8 - 1
Full Time

SVS

88Kevin Vitale Mittelfeldspieler
8Simão Teles Mittelfeldspieler
9Stjepan Roscic Stürmer
10Argjent Zaku Mittelfeldspieler
12Maximilian Hübsch Torhüter

Bericht

Letztes Spiel der Saison

Zum letzten Saisonspiel empfing die 1. Mannschaft den FC Kloten auf dem Eichrain. Nach einer kurzen Anfangslethargie, fegten die Seebacher die Gäste regelrecht vom Platz. 8:1 hiess es nach 90 Minuten für die Stadtzürcher. Mit einer konzentrierten und kaltblütigen Leistung wurde der achte Sieg in der Rückrunde klar gemacht.

In den ersten Minuten setzten die Gäste aus der Flughafenstadt den SVS früh und erfolgreich unter Druck. Seebach machte Fehler im Spielaufbau und so kam Kloten zu den ersten Torchancen. Nach einem Weitschuss musste Hauser zur Ecke klären und wenige Minuten danach, entschärfte der Seebach-Goali einen Freistoss aus aussichtsreicher Position. Anschliessend fanden die Seebacher in die Partie und kreierten sofort Torchancen. In der 15. Minute passte Kasilingam auf Zaku. Mit dem Rücken zum Tor spielte der Routinier, Vitale frei. Vitale markierte aus 10 Meter den Führungstreffer für den SVS. Wenige Minuten später hiess es bereits 2:0. Seebach liess den Ball ruhig in den eigenen Reihen zirkulieren und erhöhte im richtigen Augenblick das Tempo. Mateus DaSilva trieb den Ball vorwärts, Egli machte mit einer intelligenten Bewegung den Passweg zu Carvalho frei, dieser erhielt von Mateus DaSilva den Ball in den Lauf. Carvalho liess flink seine Gegner stehen und zog aus 18 Metern mit links ab. Ein schöner Angriff, perfekt im weiten Eck abgeschlossen. Kloten versuchte auf die zwei schnellen Gegentore zu reagieren. Die Angriffe wurden aber von der sicheren Abwehr um Cancello, Pugliese und Mateus DaSilva allesamt abgefangen. Nach einem langen Ball von Pugliese auf Roscic, holte dieser einen Eckball heraus. Egli servierte Zaku den Ball perfekt auf den Kopf, doch der Ball flog knapp über das Tor. Nach eine halbe Stunde zeigte Seebach aufs Neue eine grosse Stärke in der vergangen Rückrunde. Mit viel Selbstvertrauen, begannen sie ein höheres Pressing aufzuziehen umso, Ballverluste des Gegners zu provozieren und schnell in die Offensive umzuschalten.  Dies gelang gut, so auch nach einem Ballgewinn durch Kasilingam. Der junge Seebacher fand nach einem Doppelpass mit Roscic, Zaku im Zentrum. Mit einer schönen Spielverlagerung auf die rechte Seite, fand Carvalho viel Raum vor sich. Carvalho zog Richtung Tor und schoss aus ähnlicher Position, wie zuvor beim 2:0, aufs Tor. Der Abschluss, eigentlich nicht sehr platziert, fand den Weg ins Tor und so hiess es bereits 3:0. Seebach spielte weiterhin konsequent und gewann nahezu jeden Zweikampf, so auch Verteidiger Cancello in der 35. Spielminute. Nach dem Ballgewinn durch den routinierten Seebacher, ging es sofort wieder nach vorne. Ein schnelles Zuspiel auf Antonio, dieser preschte mit einem Powerdribbling vorwärts und lancierte Vitale auf Links. Der Torschütze vom 1:0 umspielte zwei Gegenspieler und zog in den gegnerischen 16er. Mit einem satten Schuss ins nahe Eck liess Vitale dem gegnerischen Torhüter keine Abwehrchancen. Mit dem zweiten Treffer von Vitale zog Seebach auf 4:0 davon. Kurz vor der Pause zeigte Zaku den Zuschauern auf dem Eichrain, dass er auch ein hervorragender Slalomfahrer wäre. Nach einer kurz ausgeführten Ecke von Egli und Carvalho, erhielt Zaku den Ball im 16er. Er umkurvte vier gegnerische Spieler und liess dann, aus 5 Metern dem Torhüter keine Chance, 5:0 für Seebach. Dies war auch die letzte Aktion vor der Pause.

Kontrollierter, einfacher Fussball

Mit der sicheren Führung im Rücken, nahm Seebach in der 2. Halbzeit Tempo aus dem Spiel. Die Seebacher suchten bei Ballbesitz nicht mehr so zielstrebig das gegnerische Tor, sondern kontrollierten das Spiel mit sicheren und einfachen Passstafetten. Kloten hatte nicht mehr die Energie den SVS unter Druck zu setzten. Die Angriffe der Gäste endeten meist im Toraus oder wurden von den Verteidigern abgefangen. In der 60. Minute schnürte mit Zaku, ein dritter SVS-Spieler, einen persönlichen Doppelpack. Er verwandelte die Vorarbeit vom aufgerückten Mateus DaSilva souverän und schraubte das Skore auf 6:0 hoch. Danach wechselte Trainer Folino mit Maric, Winkler und Maxi Hübsch neue Kräfte für Cancello, Pugliese und Egli, ein. Maric und Winkler fügten sich perfekt ins Spiel ein. Mit einem wichtigen Zweikampf zum Unterbinden eines Konters, meldete sich Winkler nach einer Oberschenkelverletzung zurück. Maric schaltete sich immer wieder gefährlich in den Angriff ein und lancierte mit präzisen Pässen die Flügelspieler. Auch Hübsch war sofort im Sturmzentrum präsent. In den folgenden Minuten erhielt er zwei ausgezeichnete Kopfballchancen vor dem Tor. Die Erste, vorbereitet von Vitale und die Zweite von Antonio. Doch das Timing stimmte beim Abschluss des Seebach-Allrounders noch nicht ganz.
In der 80. Minute eroberte Kasilingam im Zentrum den Ball, wich einem langen Bein des Gegners aus und lancierte Antonio auf der linken Seite. Mit Tempo zog er bis zur Grundlinie und Flankte halbhoch zur Mitte. Alle verpassten das Zuspiel und so konnte der aufgerückte Roscic im Rückraum den Ball erlaufen. Ein Übersteiger und ein Schlenzer später und es hiess 7:0. Die Gäste versuchten nun noch den Ehrentreffer zu erzielen. Die gefährlichste Aktion vereitelte Winkler aber gekonnt mit seiner Spezialität. Eine perfekt angesetzte Grätsche machte die Torchance zunichte. Kloten kam aber wenig später doch noch zum Torerfolg. Eine gute Hereingabe fiel dem Klotener-Angreifer so auf den Kopf, dass der mit seinem Kopfball Hauser im Tor sehenswert überlobte. Dies war aber noch nicht die letzte Aktion des Spiels. In der 90. Minute spitzelte Roscic den Ball an der Verteidigung vorbei und setzte so, Hübsch perfekt in Szene. Er gewann das Laufduell gegen seinen Gegenspieler und grätschte den Ball mit eisernem Willen am Torhüter vorbei ins Tor. Hübsch verwertete so seine dritte Grosschance in diesem Spiel und erhöhte auf 8:1. Der Schiedsrichter pfiff nach dieser Aktion das Spiel ab und so beendete der SVS diese Saison mit einem souveränen 8:1 Heimsieg.

Stimmen nach dem Spiel

Nachdem Abpfiff gab sich Doppeltorschütze Carvalho sehr zufrieden mit dem Spiel: «Es war gut, dass wir nach kurzer Anlaufzeit Druck auf den Gegner ausüben konnten. Wir wollten den Sieg im letzten Saisonspiel unbedingt. Wir haben Kloten mit schnellen Angriffen vor Probleme gestellt und kaltblütig unsere Torchancen ausgenutzt. In der Offensive hat das Zusammenspiel mit Egli, Zaku und Vitale sehr gut funktioniert und durch das Aufrücken der Flügelspieler und der Zentrale, hatten wir oft Überzahl um den gegnerischen 16er. Defensiv haben wir fast keine Torchancen zugelassen, das sah sehr souverän aus. In der 2. Halbzeit war das Spiel dann bereits entschieden und wir haben das Tempo gedrosselt. Doch auch da hatten wir das Spiel und den Gegner unter Kontrolle. Auch wenn die Angriffe nicht mehr mit der letzten Konsequenz und Präzision gespielt wurden, waren wir die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen.»
Gemäss einem Insider, wendete Trainer Folino angeblich vor der Partie eine schlaue Taktik an, um Simi Carvalho etwas zusätzlichen Boost zu verleihen. Folino habe vor der Partie absichtlich etwas gegen den portugiesischen Nationalheld und Halbgott Cristiano Ronaldo gestichelt. Dadurch konnte er Carvalho anscheinend zusätzlich motivieren. Wie das Matchtelegramm zeigt, absolut erfolgreich. War es doch der 1. Doppelpack des portugiesischen Seebachers.

 

Die 1. Mannschaft gewinnt auch die letzten drei Punkten. Der Sieg war absolut verdient. Es war eine souveräne Teamleistung mit kaltblütigen Offensivaktionen. Ein erfolgreicher Abschluss der Spielzeit 2017 / 2018, mit dem achten Sieg im neunten Rückrundenspiel. Eine sehr gute Leistung von der ganzen Mannschaft. Der SVS beendet somit die Saison auf dem 3. Tabellenplatz mit sechs Punkten Rückstand auf den souveränen Aufsteiger FC Albania.
Wann es in der neuen Saison weitergeht, wird auf der SV Seebach Webseite publiziert. Die 1. Mannschaft dankt allen Fans und Supportern und wünscht einen schönen Sommer.

 

Spielplatz

Sportplatz Eichrain
Stiglenstrasse 44, 8052 Zürich, Svizzera
Teilen: