SV Seebach gewinnt 6:1 gegen FC Engstringen

Matchdetails

Datum Spielanfang League Saison
Sonntag 28.4.19 10:00 4. Liga 2018/19
6 - 1
Full Time

SV Seebach 1

19Claudio Egli Stürmer
10Argjent Zaku Mittelfeldspieler
9Stjepan Roscic Stürmer
25Luka Andric Mittelfeldspieler

Bericht

Nach zuletzt einer Niederlage und einem Unentschieden besiegte der SV Seebach im gestrigen Heimspiel den FC Engstringen klar und diskussionslos mit 6:1. Egli brachte die Seebacher früh in Führung und diese war zu keiner Zeit des Spiels in Gefahr. Der mit sehr knappem Kader angetretene FC Engstringen schmiss das Spiel aber keinesfalls hin und kam in der 2. Halbzeit, beim Stand von 5:0, zum verdienten Ehrentreffer. Andric erhöhte in der 70 Minute mit seinem dritten persönlichen Treffer auf 6:1. Danach ging nicht mehr viel im Spiel der Seebacher und so hiess es auch nach 90. Minuten 6:1.

Durch frühe Führung zum ungefährdeten Sieg

Den Sieg gegen den FC Engstringen in der Vorrunde musste damals hart erkämpft werden. Engstringen präsentierte sich damals als kämpferische Mannschaft und spielte bis kurz vor Schluss noch um den Sieg mit. Die Seebacher erwarteten eine ähnliche Partie wie jene im letzten Herbst. Doch das Rückrundenduell verlief anders als erwartet. Die Gäste reisten mit einem sehr reduzierten Kader auf den Eichrain und mussten einen Feldspieler ins Tor stellen. Diese Konstellation wollten der SVS sogleich ausnutzen und attackierte die Gäste sofort bei Ballbesitz. Dadurch entstand bereits in der 3. Spielminute die erste Torchance. Langenegger eroberte den Ball und Baumgartner passte auf Egli. Dieser zog mit links aus knapp 20 Metern aufs Tor und schon hiess es 1:0. Von diesem idealen Start beflügelt, wollten die Seebacher gleich nachlegen. Mehrere gefährliche Angriffe über Vitale und Carvalho wurden lanciert. Doch weder Andric, Langenegger oder Zaku konnten auf 2:0 erhöhen. Engstringen fand nun besser in die Partie und konnte ebenfalls in der Offensive einige Toraktionen kreieren. Die Angriffsbemühungen wurden aber jeweils von der souveränen Seebach-Defensive um Antonio, Jelisavac, Fleik und Vitale entschärft. Seebach versuchte weiterhin den Vorsprung auszubauen. Der nächste Versuch über Egli, eingeleitet von Carvalho und Baumgartner, verhinderte der Aushilfstorwart der Gäste mit einer mirakulösen Parade. Kurz danach musste Carvalho nach einem Stutz aufs Handgelenk verletzt ausgewechselt werden, Dervishi ersetzte ihn. In der 25. Minute war es dann Routinier Zaku, auf Zuspiel von Egli, welcher das 2:0 erzielen konnte. Danach folgten innerhalb weniger Minuten gleich zwei weitere Treffer der Seebacher. Andric erhöhte mit einem Doppelschlag, jeweils sehenswert herausgespielt, auf 4:0. Noch vor der Halbzeit hätte Seebach weitere Tore erzielen können, doch Dervishi, Antonio und auch Langenegger scheiterten alle am gegnerischen Torhüter. Engstringen kam lediglich zu einer gefährlichen Toraktion. Nach einer schönen Kombination und einer Flanke ins Zentrum musste Hauser den Ball zur Ecke klären. Die anderen Offensivbemühungen der Gäste vor der Pause wurden resolut durch die Viererkette Antonio, Jelisavac, Fleik und Vitale gestoppt. So hiess das klare Halbzeitresultat 4:0 für Seebach.

2. Halbzeit mit wenig Höhepunkten

Nach der Pause versuchte Seebach mit weiteren Toren das Spiel schnell endgültig zu entscheiden. Nach einem präzisen Zuspiel von Zaku auf Egli, konnte der Seebacher nur noch mit einem Foul im 16er am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Penalty versenkte, den für Langenegger in der Halbzeitpause eingewechselte, Roscic. Mit dem erneut schnellen Tor nach Anpfiff, nahm auch die Konzentration der Mannschaft ab. Das Spiel war nun, abgesehen vom klaren Resultat, offen. Hauser konnte zuerst eine Torchance der Gäste mit einer Fussabwehr entschärfen, doch wenig später kam Engstringen erneut gefährlich vors Tor und konnte durch einen Kopfball auf 5:1 verkürzen. Der SVS erspielte sich daraufhin offensiv viele weitere Chancen. Seebach kam durch Egli, Dervishi und Vitale zu gefährlichen Aktionen. Weitere Tore konnten aber noch nicht erzielt werden. Erst in der 70. Minute konnte erneut Andric, nach schöner Vorarbeit von Vitale, mit seinem dritten Tor das 6:1 erzielen. In den letzten 20 Minuten des Spiels reduzierten die Seebacher die Intensität. Die Gäste kamen nochmals zu zwei drei gefährlichen Torchancen. Fleik, und Antonio verteidigten aber zusammen mit Hauser den 6:1 Vorsprung. Offensiv setzte der omnipräsente Baumgartner nochmals ein Zeichen. Nach einem Ballgewinn durch Jelisavac und einer schnellen Angriffsauslösung via Roscic, dribbelte sich Baumgartner über das Spielfeld. Nach einem Doppelpass schoss er vom rechten Strafraumeck aufs Tor. Sein Gewaltschuss knallte aber leider an den Pfosten. Eine schöne Aktion, bei welcher nur wenige Zentimeter für einen Torerfolg fehlten. In der Schlussphase gab dann noch Tairi sein Comeback nach 3-monatiger Verletzungspause, er ersetzte Egli im Sturm. Kurz danach kam Capaul für Andric ins Spiel. Andric wurde bei der Auswechslung für seine drei Tore mit einer Standing-Ovation gefeiert. Wenige Minuten später beendete der Schiedsrichter die Partie, Endstand 6:1 für Seebach.

 

Ein „angeschlagener“ Gegner wurde deutlich besiegt. Es genügte eine grösstenteils konzentrierte 1. Halbzeit um drei Punkte gegen den FC Engstringen einzufahren. In der 2. Halbzeit sank die letzte Einsatzbereitschaft und Konzentration der Seebacher. Dadurch wurde nicht mehr als Mannschaft verteidigt und jede Kompaktheit ging verloren. Trotzdem ging der SVS schlussendlich hoch verdient als Sieger vom Platz. Im Vergleich zur Partie gegen den FC Kloten war vor allem in der 1. Halbzeit eine Leistungssteigung zu sehen und dies ist für den weiteren Saisonverlauf essentiell. Die folgenden zwei Partien gegen SC Barcelona und Italia Zurigo werden zeigen, was im Endspurt der Saison noch möglich ist. Das nächste Spiel der 1. Mannschaft findet am Sonntag 05. Mai 2019 um 12:00 Uhr auf dem Eichrain gegen den SC Barcelona statt.

Stimmen nach dem Spiel

Andric beurteilte das Spiel so: «Wir haben unsere „Pflicht“ erfüllt und weitere drei Punkte gewonnen. Wir konnten in der 1. Halbzeit guten und einfachen Fussball spielen. Wir liessen den Ball und den Gegner laufen und erzielten viele Tore.» Vitale fügte noch hinzu: «Die Mannschaftsleistung stimmte. In den ersten 45 Minuten waren wir klar besser. Danach haben wir zwar nachgelassen und nicht mehr konsequent verteidigt oder unsere Chancen ausgenutzt, aber wir haben eine Reaktion auf die schwache Leistung gegen den FC Kloten gezeigt.»

Spielplatz

Sportplatz Eichrain
Stiglenstrasse 44, 8052 Zürich, Svizzera
Teilen: