Seebach verliert auswärts gegen den FC Kloten mit 3:2

Matchdetails

Datum Spielanfang League Saison
Sonntag 14.4.19 11:00 4. Liga 2018/19
3 - 2
Full Time

SV Seebach 1

11Antonio Manico Mittelfeldspieler
19Claudio Egli Stürmer

Bericht

Die 1. Mannschaft muss im Rennen um die Tabellenspitze einen herben Rückschlag hinnehmen. Sie verlieren gegen ein solides Kloten, trotz zweimaliger Führung, 3:2. Nach einer ungenügenden 1. Halbzeit und einem 1:1, steigerte sich Seebach für 15 Minuten. Sie erzielten durch schönen Kombinationsfussball das 1:2, brachen danach aber erneut ein und kassierten innerhalb von drei Minuten zwei Gegentore. Dieser Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden. Die erste Niederlage in der Meisterschaft seit April 2018 war Tatsache.

Ungenügende Leistung

Der SVS startete an diesem kalten Sonntagmorgen gut ins Spiel. Bereits nach 30 Sekunden verzeichneten sie die erste Torchance. Direkt nach dem Anpfiff passte Jelisavac auf Roscic, dieser lancierte mit einem Ball in die Tiefe, Manico. Der Seebacher-Aussenstürmer liess seinem Verteidiger keine Chance und zog alleine aufs gegnerische Tor zu. Mit einem gut angesetzten Lob überspielte er den Torhüter, doch der Ball verfehlte knapp das Tor. In der Folge hatte Seebach noch ein bis zwei Halbchancen, welche aber ebenfalls nicht zu einem Torerfolg führten. Danach kippte das Spiel und Kloten war klar tonangebend. Die Gastgeber hatten mehr Ballbesitz und spielten mit gefährlichen Angriffen die Seebacher-Defensive immer wieder aus. Der letzte Pass war, zum Glück für den SVS, aber noch nicht präzis genug. Nach einer knappen halben Stunde erhielten die Gäste einen Freistoss. Roscic flankte ins Zentrum und nach einem Prellball von Egli kam Manico im 5-Meterraum an den Ball. Mit seinem Abschluss liess er dem gegnerischen Torhüter keine Chance und erzielte so das 0:1. Mit der Führung im Rücken sollte sich das Spiel der Seebacher eigentlich stabilisieren. Das passierte aber nicht, denn praktisch postwendend konnte Kloten ausgleichen. Nach einem Ballverlust auf der linken Seite, konnte ein Klotener ungehindert ins Zentrum flanken. Dort stand ein Angreifer bereit und bezwang Hauser im Tor mit einem gekonnten Kopfball. In den letzten 10 Minuten vor der Pause kam Kloten noch zweimal zum Abschluss. Grosse Torgefahr entstand aber nicht, Mateus DaSilva und einmal Pugliese, zusammen mit Hübsch, konnten die Situation kläre. Für Seebach trat Egli, lanciert durch einen Steilpass von Zaku, nochmals gefährlich in Aktion. Der herauseilende Torhüter entschärfte diese Situation aber, wie auch ein Distanzschuss von Vitale kurz danach, souverän.

Trotz erneuter Führung das Spiel noch verloren

Gleich nach Wiederanpfiff zeigten sich die Seebacher viel engagierter auf dem Platz. Alles was in der 1. Halbzeit nicht optimal lief, funktionierte nun. Die Gäste drückten aufs Tempo und erspielten sich gleich zwei gute Abschlussmöglichkeiten. Einmal nach einer Balleroberung von Capaul und einem Querpass von Vital auf Zaku und danach durch einen Doppelpass von Roscic und Manico. Die erneute Führung für Seebach fiel aber nach einem herrlichen Angriff über die rechte Seite. Petkovic setzte sich gegen seinen Gegner durch und passte auf Roscic. Dieser spielte zur Seite und Manico konnte scharf ins Zentrum flanken. Egli nahm das Zuspiel direkt und markierte so das 1:2. In den folgenden 10 Minuten übernahmen die Gäste das Spiel komplett. Immer wieder waren gute Offensivansätze zu sehen und es fehlte nicht viel zum vorentscheidenden 1:3. Leider wurde der SVS erneut nachlässig und verhalf den Klotener so zurück ins Spiel. Nach einer eigentlich bereits geklärten Situation im 16er der Seebacher und einem darauffolgenden durcheinander, düpierte ein Klotener die gesamte SVS-Abwehr und erzielten den Ausgleich. Danach ging jegliche Grundordnung verloren und wenige Minuten später kassierte Seebach das 3:2. In den darauffolgenden Minuten hatte eher Kloten die besseren Chancen auf ein weiteres Tor. Die grösste Chance auf die Vorentscheidung für die Gastgeber, durch einen Freistoss aus 18 Metern, konnte Hauser gerade noch zur Ecke klären. Danach konnten die Seebacher den Druck auf das gegnerische Tor erhöhen und einige gute Abschlusssituationen kreieren, beispielsweise durch Roscic nach einem Freistoss. Aber die ganz grossen Ausgleichschancen kamen noch nicht zur Stande. Immer wieder fehlten ein paar Zentimeter. In der Schlussphase brachte der eingewechselte Ruocci nochmals neue Impulse ins Seebacher Spiel. Sein Zuspiel auf den davoneilenden Zaku wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Mit weiteren Angriffen versuchten die Seebacher die drohende Niederlage doch noch abzuwenden. Die Zuspiele im und um den gegnerischen 16er waren aber nicht präzise genug und so war ein Freistoss aus 20 Metern, gleichbedeutend mit der letzten Ausgleichsmöglichkeit. Ruocci flankte perfekt in den Strafraum und dort kam Egli frei zum Kopfball und erzielte den vielumjubelten Ausgleichstreffer. Der Schiedsrichter sah aber ein Offside und verwehrte den Seebachern das Tor. Kurz danach war das Spiel zu Ende und der SVS musste sich mit 3:2 geschlagen geben.

Eine enttäuschende Partie endete nicht unverdient mit 3:2 für den FC Kloten. Die Seebacher waren nicht fokussiert genug, spielten nur phasenweise den geforderten einfachen Fussball und sie brachten keine POSITIVEN Emotionen ins Spiel. Eine Reihe von Eigenfehlern führte jeweils zu den vermeidbaren Gegentreffern, ungewohnt für die sonst so stabile SVS-Abwehr. 6 der gesamthaft 13 Gegentreffer kassierte Seebach gegen den FC Kloten. Bleibt zu hoffen, dass den Seebachern die Flughafenstädter einfach nicht liegen.

Die nächste Partie findet am Sonntag, 28. April um 10:00 Uhr auf dem Eichrain gegen den FC Engstringen statt. In diesem Spiel muss die 1. Mannschaft wieder zusammen als Team agieren und nicht, wie gegen Kloten, als Einzelkämpfer. Eine klare Leistungssteigerung ist gefordert, Hopp Seebach!

Spielplatz

Fussballanlage Stighag, Kloten
Stighagweg, 8302 Kloten, Svizzera
Teilen: