Seebach unterliegt Kloten mit 2:1

Matchdetails

Datum Spielanfang League Saison
Sonntag 20.10.19 13:15 3. Liga 2019/20
2 - 1
Full Time

SV Seebach 1

10Argjent Zaku Mittelfeldspieler

Bericht

In einem ausgeglichenen Spiel verlieren die Seebacher, nach guter Leistung, 2:1 gegen den FC Kloten. In der 1. Halbzeit waren die Gastgeber, bis zum Führungstreffer via Penalty, tonangebend. Anschliessend fand Seebach besser in die Partie und gestaltete diese ausgeglichen. In der 2. Halbzeit konnte das zwischenzeitliche 1:1 erzielt werden. Die Flughafenstädter zeigten sich vor dem Tor aber äusserst effizient und verwerteten einen Abpraller zum 2:1. In der Schlussphase fehlte dem SVS etwas die Kraft und die Ruhe am Ball, um das Spiel nochmals ausgleichen zu können.

Nach dem Rückstand klar gesteigert

Der FC Kloten setzte die Seebacher zu Beginn der Partie früh unter Druck. Der SVS konnte das Spiel nicht von hinten aufbauen. Immer wieder wurde das Mittelfeld mit einem langen Ball überbrückt. Dadurch fanden die Spieler nicht so richtig ins Spiel und die Gastgeber konnten mit Pässen hinter die Abwehr für Gefahr vor dem Tor sorgen. Die Verteidigung mit Antonio, Cancello, Baumgartner und Procopio konnte das frühe Gegentor aber verhindern. Dennoch blieben die Klotener gefährlicher. Die Flügelspieler Hehli und Carvalho mussten in dieser Phase immer wieder wichtige Defensivarbeit leisten. Nach einem schnellen Konter und einem Zuspiel in den 16er der Seebacher, pfiff der Unparteiische nach einem Zweikampf auf Elfmeter. Der antretende Klotener-Verteidiger brachte seine Mannschaft in der 24. Minute souverän in Führung. Nach dem Rückstand fand Seebach besser in die Partie. Nach einem Eckball konnte Hauser mit einem weiten Auswurf auf Carvalho einen Konter lancieren. Carvalho setzte sich nach einem Doppelpass mit Kasilingam von seinem Gegenspieler ab und flankte ins Zentrum. Roscic und Egli brachten den Ball jeweils aus guter Position aber nicht am gegnerischen Torhüter vorbei. Der SVS blieb offensiv präsent. Nach einem Eckball von Scherrer scheiterte Hehli und Carvalho aber an der vielbeinigen Kloten-Abwehr. Nachdem darauffolgenden Eckball von Roscic, herrschte wieder durch Hehli Gefahr, vor dem Tor der Gastgeber. Der Abschluss von Hehli konnte abgeblockt werden und schlussendlich scheiterte Scherrer mit einem Schuss aus der zweiten Reihe am Torhüter. Kloten blieb bei Gegenstössen mit ihren schnellen Stürmern gefährlich. Einmal konnte Baumgartner durch sein gutes Stellungsspiel einen Konter verhindern und kurz vor der Pause klärte Antonio, nach einem Zuspiel ins Zentrum, mit einer wichtigen Grätsche vor dem gegnerischen Stürmer. Auch bei Standards blieb Kloten gefährlich. Die kopfballstarken Baumgartner und Antonio entschärften mit ihrem Einsatz aber die Situationen. So blieb es bei der knappen Führung für die Gastgeber aus Kloten.

Grosser Einsatz wurde schlecht belohnt

Die Seebacher versuchten gleich zu Beginn der 2. Halbzeit weiter nach vorne zu spielen. Doch nun konnten auch die Gastgeber wieder Torchancen kreieren. Vor allem bei Standards kam grosse Torgefahr auf. Ein Freistoss aus 20 Meter landete aber zum Glück für Seebach am Aussenpfosten. Eine weitere Torchance, ein Angriff über die rechte Abwehrseite, entschärfte Hauser mit einer Parade. Der SVS begann nun besser zu verteidigten und konnte die Angriffe früher stoppen. Dadurch ergab sich für Scherrer und Kasilingam immer wieder die Möglichkeit, mit präzisen Pässen die Flügelspieler, Carvalho und Manico, in Szene zu setzten. So entstanden auch die ersten Ausgleichsmöglichkeiten der 2. Halbzeit. Nach einer guten Flanke von Manico kam Egli zum Kopfball. Der Torhüter konnte den Ball aber mit einer Parade entschärfen. Kurz danach musste Egli verletzt ausgewechselt werden. Nach einem Steilpass vom aufgerückten Baumgartner wurde Egli vom gegnerischen Torhüter ausserhalb des 16ers rüde von den Beinen geholt. Zaku ersetzte den verletzten Egli im Sturm. Roscic führte den fälligen Freistoss aus, der Ball wurde aber von einem Verteidiger entschärft. Wenige Minuten später sorgte dann Zaku für den verdienten Ausgleich. Nach einer schönen Kombination über Scherrer und Manico, wurde Antonio freigespielt. Dieser setzte sich im Laufduell auf dem Flügel durch und flankte perfekt in den 16er. Dort schraubte sich Zaku am höchsten in die Luft und köpfte aus 11 Meter perfekt ins Lattenkreuz. Ein sehenswerter Treffer, in der Entstehung wie auch im Abschluss. Der Ausgleich hielt aber leider nicht lange. Nach einem erneuten Freistoss kam Kloten zur erneuten Führung. Hauser klärte die Flanke ins Zentrum ungenügend und so landete der Ball bei einem Klotener ausserhalb des 16ers. Mit einem Schuss ins hohe Eck brachte dieser die Gastgeber erneut in Führung. Im Anschluss versuchten die Seebacher nochmals alles um das Spiel erneut auszugleichen. Mateus DaSilva, welcher Procopio ersetzte, holte nach einer guten Einzelleistung an der Seitenlinie einen Freistoss heraus. Das Zuspiel ins Zentrum landete bei Pugliese, der für die letzte Viertelstunde als Stürmer eingewechselt wurde. Sein Kopfball konnte aber durch einen Verteidiger abgeblockt werden. Weitere Torgefahr entstand nochmals nach einem Steilpass auf Zaku. Der herauseilende Torhüter konnte dem Seebacher den Ball aber wegspitzeln. In den letzten Minuten musste Cancello nochmals einen gefährlichen Konter klären. Der Seebacher verhinderte das Zuspiel zur Mitte mit einer perfekten Grätsche. Kurz vor Schluss klärte, der ebenfalls eingewechselte Hübsch, einen weiteren Freistoss per Kopf. Leider fehlte in den Aktionen von Seebach in der Nachspielzeit die letzte Präzision und so endete die Partie mit 2:1 für Kloten.

Trotz der Niederlage ist der Aufwärtstrend weiterhin klar erkennbar. Seit mehreren Wochen arbeitet die Mannschaft noch mehr als Einheit auf dem Platz zusammen. Dies auch im gestrigen Spiel gegen den FC Kloten. Die Seebacher kamen dank intakter Moral und vorhandenem Selbstvertrauen zu viele Chancen und liessen den Kopf trotz Rückstand nicht hängen. Als nächster Gegner wartet der Tabellenführung aus Veltheim auf den SV Seebach. Das Spiel findet am Samstag, 26. Oktober um 18:00 Uhr auswärts, auf der Sportanlage Flüeli in Winterthur statt.

Stimmen nach dem Spiel

Roscic analysierte nach dem Schlusspfiff die Partie wie folgt: «Wir haben über das ganze Spiel gesehen eine gute Mannschaftsleistung gezeigt. In der 1. Halbzeit waren wir aber nicht mutig genug. Deshalb spielten wir, vor allem in den ersten 30 Minuten praktisch nur lange Bälle. Demensprechend kamen wir nicht die richtig zum Fussballspielen, sondern rannten dem Ball oft hinterher. Nach dem Gegentreffer versuchten wir mehr Fussball zu spielen und wurden dadurch auch gefährlich. In der 2. Halbzeit versuchten wir aus der Abwehr heraus das Spiel über das Mittelfeld zu lancierten. Wir spielten weniger lange Bälle und kamen so zum Ausgleich. Wir müssen weiterhin versuchen, einfachen Fussball zu spielen.»

Ein grosses Dankeschön an den Sponsor der 1. Mannschaft, die Gesundhaus Falken Apotheke in Seebach. Besten Dank für die wertvolle Unterstützung.

Spielplatz

Fussballanlage Stighag, Kloten
Stighagweg, 8302 Kloten, Svizzera
Teilen: