Seebach erkämpft sich drei Punkte gegen Italia Zurigo

Matchdetails

Datum Spielanfang League Saison
Sonntag 10.6.18 12:00 4. Liga 2017/18
0 - 1
Full Time

SV Seebach 1

19Claudio Egli Stürmer

Bericht

Der SV Seebach bezwingt in Oerlikon, bei grosser Hitze, den FC Italia Zurigo, durch einen Treffer von Egli mit 0:1. Die Seebacher revanchieren sich so für die Niederlage in der Vorrunde.

Das Spiel fand am bisher heissesten Tag des Jahres genau zur Mittagszeit statt. Hitzige Bedingungen waren vorprogrammiert. Die Gastgeber, welche ihre Heimspiele auf dem Oerliker Neudorf austragen, agierten wie von SVS-Trainer Folino prognostiziert, sehr defensiv. Seebach erspielte sich in der Anfangsphase gleich eine Topchance. Zaku wurde freigespielt, er scheiterte mit seinem Lob aber am gegnerischen Torhüter. In der Folge blieb Seebach die domminierende Mannschaft und setzte offensiv weiterhin Akzente. Der gut spielende Torhüter verhinderte aber weiterhin einen Treffer der Seebacher. Ob via Steilpass, Flanke oder Freistoss, die Abschlüsse der Gäste fanden den Weg ins Tor nicht. Nach einer schönen Kombination von Kasilingam und Carvalho hätte der ansonsten sehr gut pfeifende Schiedsrichter durchaus auf Penalty für Seebach entscheiden können. Der gegnerische Verteidiger nahm nämlich die Hand zu Hilfe und verhinderte so, dass das Zuspiel von Carvalho zur Mitte ankam. In der Offensive gelang den Gastgeber nicht allzu viel.  Alle bisherigen Angriffe von Italia Zurigo wurden von der Abwehr um Hübsch, Antonio und Abwehrchef Mateus DaSilva souverän geklärt. Doch in der 30. Minute erspielten sie sich dennoch eine Torchance. Der Flügelstürmer konnte sich für einmal durchsetzen und kam aus 11 Meter zum Abschluss. Hauser konnte den Abschluss gerade noch um den Pfosten lenken. Seebach war nun wieder gewarnt und versuchte den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Je näher die Halbzeitpause kam, desto tiefer zogen sich die Gastgeber zurück. Dies erschwerte das Herausspielen von Torchancen zunehmend. Doch nach einer Balleroberung von Andric konnte dieser, Schirmer auf der rechten Seite lancieren. Schirmer setzte mit einem klugen Pass Egli in Szene und so ergab sich für den Seebach-Stürmer eine weitere Tormöglichkeit. Sein Abschluss mit dem linken Fuss entschärfte der gegnerische Torhüter aber mit einem guten Reflex. In den restlichen Minuten vor der Halbzeit hatte Antonio, nach einem Eckball, noch eine gute Möglichkeit per Kopf. Danach passiert nicht mehr viel und so ging es mit 0:0 in die Pause.

Beide Mannschaften suchten in der Halbzeit den Schatten der Bäume auf der Sportanlage Neudorf. Die Temperaturen waren weiterhin sehr hoch. Seebach nahm sich vor, im zweiten Spielabschnitt weiterhin geduldig, mit einfachen flachen Pässen und mit einem ruhigem Kopf zu agieren. Die Mannschaft wussten, wie das Spiel des Italia Zurigo aussah und so blieb es auch in der 2. Halbzeit. Die Seebacher hatten nun sogar noch mehr Ballbesitz und die Gastgeber versuchten ihr Glück gar nicht mehr in der Offensive. Die Verteidiger Hübsch, Antonio und Mateus DaSilva mussten lediglich lange Befreiungsschläge abfangen und das Spiel mit flachen Pässen in die Offensivzone auslösen. Gleich in den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit erspielte sich Seebach zwei Topchancen. Egli wurde einmal von Zaku und einmal durch den aufgerückten Mateus DaSilva lanciert. Der Goali von Italia Zurigo rettete aber beide Male mirakulös und bewahrte seine Mannschaft vor dem Rückstand. Die Angriffe folgten nun fast im Minutentakt. Zuerst wurde ein Angriff über rechts mit Procopio und Andric abgeblockt. Wenig später scheiterte Vitale mit einem Schuss aus der Drehung, nach einer tollen Vorbereitung von Kasilingam und Egli. Seebach blieb weiterhin geduldig und baute das Spiel von hinten, mit flachem Fussballspiel auf. In der 70. Minute dann die Erlösung. Egli wurde durch Vitale in die Tiefe geschickt, flink umlief er den Schlussmann und schob aus spitzen Winkel den Ball über die Linie. Der hoch verdiente Führungstreffer war Tatsache. Mit der Führung im Rücken verwaltete Seebach das Spiel bis kurz vor Schluss souverän. Weitere Torchancen wurden aber nicht ausgenutzt und so hatte Italia Zurigo weiterhin die Chance, durch einen Lucky Punch, doch noch zu Punkten zu kommen. Nach einem unglücklichen Zweikampf musste Mateus DaSilva kurz vor Schluss verletzt ausgewechselt werden. Dadurch entstand in der umorganisierten Abwehr etwas Unruhe und die Gastgeber kamen tatsächlich nochmals zu einer Torchance. Hauser konnte nach einem Querpass durch den 16er aber schnell genug die Position verschieben und so mit einer Knieabwehr den Gegentreffer verhindern. Die letzte Aktion der Partie gehörte aber nochmals den Gästen aus Seebach. Der eingewechselte Maxi Hübsch schickte mit einem perfekten Seitenwechsel Carvalho in die Tiefe. Sein wuchtiger Torschuss landete aber Zentimeter neben dem Torpfosten im Aussennetz. So blieb es beim knappe 0:1.

Seebach erkämpft sich bei hohen Temperaturen weitere drei Punkte. Der Sieg war hoch verdient, die Mannschaft spielte als Team zusammen. Dies meinte nach dem Spiel auch Mateus DaSilva im Interview in der Garderobe: «Die Chancenauswertung war heute nicht optimal. Vor dem Tor und auch beim letzten Pass fehlte die entscheidende Genauigkeit und auch etwas das Glück. Dennoch haben wir immer an den Sieg geglaubt und unsere Grundidee, flach aus der Abwehr heraus das Spiel auszulösen, durchgezogen. Im Team hat jeder für jeden gekämpft und so haben wir uns den Sieg zusammen als Mannschaft verdient.»

Mit diesem Sieg wahrt Seebach die kleine Chance, noch auf den 2. Tabellenplatz vorzustossen. Nach der bisherigen Rückrunde wäre dies durchaus verdient. Die letzte Partie der Saison findet am kommenden Sonntag, Zuhause gegen den FC Kloten, statt. Für das letzte Meisterschaftsspiel der Saison hofft die 1. Mannschaft nochmals auf zahlreiche Unterstützung.

Im letzten Spiel wie auch bei den kommenden Spielen in der neuen Saison, muss die 1. Mannschaft auf Luca Schirmer verzichten. Er verabschiedet sich für einige Monate in die Rekrutenschule, wo er zum Piloten ausgebildet wird. Wir wünschen Luca alles Gute und freuen uns bereits jetzt, auf sein Comeback in der 1. Mannschaft beim SV Seebach.

Spielplatz

Sportanlage Neudorf, Zürich Oerlikon
Siewerdtstrasse 84, 8050 Zürich, Svizzera
Teilen: