14.12.2016 09:11
Kategorie: News, Spielberichte, Junioren Ea
Von: ML

Turniersieg der E Junioren

von Marcus Landgraf


Letzten Sonntag konnten wir das Hallenturnier in Wädenswil für uns entscheiden, nach dem Turnier vor 2 Wochen, als es nicht viel Positives zu berichten gab, in dem wir als letzter, mit 0 Punkten und nur einem geschossenen Tor sehr bitterlich die Heimreise antreten mussten, lief es letztes Wochenende um einiges besser. Alle beteiligten Spieler waren hochmotiviert und wollten sich unbedingt besser verkaufen als beim letzten Turnier. Dies gelang auch auf beeindruckende Art und Weise! Die Vorrundengruppengegner hiessen, Neuenhof, Altstätten ZH und Bremgarten. Wir starteten mit einem 0:0 gegen Neuenhof, ein enges Spiel, wir erspielten uns viele gute Chancen, ohne das Runde ins Eckige zu bringen. Bei einem der wenigen Gegenstösse von Neuenhof, konnte Magnus Landolt mit einem gewagten Rettungsversuch uns das Unentschieden sichern. Das zweite Spiel ging Kampflos mit 3 Punkten auf unser Konto, da Bremgarten nicht angetreten ist. Im letzten Gruppenspiel ging es also ums Weiterkommen ins Viertelfinale. Im Spiel gegen Altstätten verhielten sich alle Mannschaftsteile taktisch sehr klug und Positionstreu. Wir erspielten uns wieder viele gute Chancen aber es dauerte ein paar Minuten, ehe uns Visar Ajazi mit dem 1:0 erlöste, kurz darauf erzielte Leandro noch mit einem herrlichen Distanzschuss den Entstand von 2:0. Somit war das Viertelfinalticket gelöst und wir konnten nach den Kirschen auf der Torte Ausschau halten. Im Viertelfinale ging es dann gegen Affoltern. Man hatte zu keinem Zeitpunkt der Partie Angst, dass wir dieses Spiel verlieren können. Alle Spieler gaben Ihr bestes um das Spiel zu gewinnen, Paulo Antonio und Dennis Kuhn rissen immer wieder die gegnerischen Abwehrreihen auf und Visar Ajazi und Leandro konnten dadurch Ihre Torgefährlichkeit ausspielen. Visar mit 2 Toren und Leandro mit einem Tor brachten uns schliesslich auf die Siegerstrasse und ins Halbfinale. Die Abwehr um Marvin Kohl, Julian Mandelartz, Magnus Landolt sass absolut sattelfest und war kaum in Verlegenheit zu bringen bis hierhin. Auch konnte Elia Thanei als Torwart voll und ganz überzeugen und gab seiner Mannschaft mit ruhigem Auftreten und sicherem Passspiel, die nötige Ruhe und Sicherheit. Im Halbfinale ging es dann gegen Adliswil um den Finaleinzug und wie das so ist, machen dann Kleinigkeiten den Unterschied und so war in einer sehr spannenden Partie wiedermal Visar Ajazi mit seinem Torriecher zur Stelle und schoss uns ins Finale. Im Finale kam es zum Wiedersehen mit dem Vorrundengegner Neuenhof. Zeit für Sentimentalitäten war allerdings nicht, denn beide wollten nun den Sieg in diesem Turnier. Es war ein sehr enges Spiel mit rassigen Zweikämpfen und einigen knappen Chancen auf beiden Seiten. Die Abwehrreihen hielten Stand und die Stürmer konnten sich nicht entscheidend durchsetzen, so kam es wie es kommen muss in einem Finale. Die Entscheidung durch Penalty. Für uns traten an, Marvin Kohl, Dennis Kuhn und Leandro. Der Gegner legte vor mit der Führung zum 1:0. Für uns war es Marvin Kohl, der dem generischen Torwart nicht den Hauch einer Chance liess und eiskalt verwandelte zum Ausgleich, danach wieder der Gegner zur Führung 2:1. Als zweiter Schütze trat Dennis Kuhn an. Auch er behielt die Nerven und verwandelte wieder zum 2:2 Ausgleich, ganz souverän. Danach versagten beim Gegner die Nerven und unser Torwart Elia Thanei hielt den letzten Penalty des Gegners überragend. Die grosse Chance für Leandro den Turniersieg klar zu machen und auch er behielt die Nerven und verwandelte Eiskalt zum 3:2 Endstand. Die Freude war riesig und alle lagen sich in den Armen und konnten sich völlig verdient Turniersieger nennen und den Pokal in die Höhe stemmen.