09.10.2017 11:43
Kategorie: News, Spielberichte, 1. Mannschaft
Von: RH

SV Seebach spielt unentschieden gegen FC Albania

Punkteteilung auf dem Katzenbach


Für manchen Seebacher wurden alte Erinnerungen wach, als die Partie Albania gegen den SVS am Sonntagmittag auf dem altehrwürdigen Sportplatz Katzenbach angepfiffen wurde. War der Katzi doch lange Jahre der Sportplatz für viele Junioren und Aktive des SV Seebachs.
Die Gastgeber des FC Albania fanden schnell in die Partie. Sie versuchten die Seebacher* mit hohem Pressing und vielen Zweikämpfen nicht ins Spiel kommen zu lassen. Im Mittelfeld liess man sich gegenseitig keinen Platz und so entstanden wenige Torchancen. Albania hatte die grösste mittels eines Konters. Der Abschluss war aber zu unplatziert und so konnte Hauser im Tor klären. Die Defensive, wiederum mit Mateus DaSilva und Pugliese im Zentrum, liess keine weiteren Abschlüsse zu. Seebach agierte sehr überlegt und war hoch konzentriert. Offensiv erspielten sie sich gute Aktionen, die letzte Präzision fehlte aber. So hatte lediglich Manico eine Topchance zu verzeichnen. Sein Schuss wurde aber vom Torhüter abgewehrt.
Seebach nahm sich für die 2. Halbzeit vor, weiterhin konzentriert und vor allem geduldig zu spielen. Dies gelang, doch Albania beherrschte nun durch ständige Überzahl das Mittelfeld. Trotzdem konnten sich die Gastgeber keine Grosschance herausspielen. Die Bälle in die Tiefe wurden entweder von den aufmerksamen Aussenverteidiger Hübsch und Antonio erlaufen oder bei Mateus DaSilva war für die Angreifer Endstation. Seebach hatte nun immer öfter mehr Platz für Konter. Zweimal wurde es für Albania ganz eng. Egli scheiterte, nach guter Balleroberung, mit seinem Lob am gegnerischen Torhüter und Roscic setzte, aus dem Rückraum heraus schiessend, einen Ball über das Tor. Seebach wurde nun auch stärker nach Standards durch Scherrer, ein Tor wollte aber nicht fallen. Albania, weiterhin mit mehr Ballbesitz, wurde nach einem Freistoss von der Seite nochmals gefährlich. Gemeinsam konnten die Seebacher die Situation entschärfen. Seebach hatte da heraus wieder die Chance zum Kontern. Via Zaku trieb Manico den Ball zur Grundlinie, flankte scharf ins Zentrum und fand via Abpraller Roscic. Dieser haute Volley aus 14 Meter voll drauf und erzielte so das sehenswerte 0:1. Nach der Führung wurde das Spiel nochmals hektischer. Albania versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen. Jeder Ball kam nun hoch und weit. Die Zuspiele und Flanken fanden aber keinen Abnehmer. Seebach hatte noch die Chance nach einem Konter auf 0:2 zu erhöhen. Die Überzahlsituation wurde aber nicht genau genug ausgespielt und so blieb es beim Eintorevorsprung. In der 85. Minute nahm der Schiedsrichter leider zu viel Einfluss auf das Spiel. Er entschied aus nicht erkennbaren Gründen auf Penalty für den FC Albania. Ein Verteidiger habe bei der vorangegangenen Flanke geschubst. Die Gastgeber verwerteten das Geschenk souverän und so stand es 1:1. In den letzten Minuten konnte sich kein Team mehr Chancen erspielen und so blieb es beim Unentschieden.
Seebach hatte die klareren Torchancen, aber Albania optisch mehr vom Spiel. Keine unverdiente Punkteteilung, doch der sehr fragwürdige Penaltytreffer ist sehr bitter. Der SVS kämpfte als geschlossene Mannschaft und trat äusserst konzentriert auf. Eine sehr gute Teamleistung wurde nur knapp nicht vollständig belohnt.

Das nächst Spiel findet am Sonntag 15. Oktober um 10:00 Uhr auf dem Eichrain gegen den FC Galaxy Zürich statt.

Weitere Infos: www.fvrz.ch/Fussballverband-Region-Zuerich/Spielbetrieb-FVRZ/Meisterschaft-Cup.aspx/ln-13030/v-0/tg-2898360/
(*Mit Unterstützung von zwei A-Junioren; Diego Politano und Luka Andric)