17.10.2016 11:04
Kategorie: News, Supporter, Vereinsanlässe
Von: EP

Supporter-Ausflug im Herbst 2016

von Ernesto Peter


Um nicht wieder vor geschlossenen Türen zu stehen verlegte das OK den Treffpunkt für die Fahrt ins Blaue ins Café AMI in Seebach. Das Car von Wäckerlin-Reisen  stand pünktlich  vor dem Lokal und über 20 Gäste und Supporter konnten mit Buskapitän Hans-Peter, verpflegt, die Reise antreten. Nebel begleitete uns aber auf Mittag haben die Meteorologen Auflösung versprochen, was später dann auch eintraf. Es ging auf die Autobahn in Richtung Westen, der Gubrist wurde ohne grössere Probleme durchfahren, auch der Iselisberg. Dann die vielen Abzweiger im Kanton Zug welche die Frage aufwarf wo geht es nun schlussendlich hin. Das Car fuhr in Richtung Luzern, auch da wieder die Abzweigungen und es folgten noch mehrere. Der Lopper wurde passiert und in Stans die Autobahn verlassen. Nach Wolfenschiessen, plötzliche eine Kolonne, diesmal eher eine erfreuliche, ein Alpabzug  kam uns entgegen. Die geschmückten Kühe und ihre Begleiter mit ihrem festlichen Outfit brachte für kurze Zeit eine heile Welt zurück. Das erste Ziel war nicht mehr weit und die „Ratenden“ konnten mit Engelberg nicht falsch liegen. Der Nebel verschwand, stahlblauer Himmel erstrahlte die Bergwelt in seiner schönsten Pracht. Hans-Peter fand vor dem alten Benediktiner Kloster ein Parkplatz. Bei herrlichem Herbstwetter warteten wir bei Kaffee auf den jungen Käser der uns in der Klosterkäserei  in das Käsen einweisen sollte. Pünktlich um 11 Uhr zeigte er uns und erklärte wie so ein Berg- oder Alpenkäse entsteht. Interessiert verfolgten wir seine Ausführungen und praktisch jeder kaufte nach der Degustation noch ein Stück Natur. Der Bus brachte uns zum Restaurant wo wir in der „Wirtschaft zum Schweizerhaus“ tafelten. Es waren nur zufriedene Gesichter auszumachen. Die Weiterfahrt ging zurück ins Tal hinunter, wieder auf die Autobahn in Richtung Selisbergtunel, am Vierwaldstättersee entlang, mitten in der Urschweiz. Es folgte Flüelen über die Axenstrasse erreichten wir die Tellsplatte. Auf der Terrasse genossen alle die prächtige Aussicht auf die Rütliwiese und die Bergwelt. Anschliessend ging es weiter in den Kanton Schwyz, dem Lauwerzersee entlang nach Goldau und Immensee, wo uns das Blau des Zugersees begeisterte. Über die A3 ging es in Richtung Zürich und im AMI angekommen liessen sich die Teilnehmer bei einem Getränk den herrlichen Tag ausblenden.
Ein schöner Ausflug bleibt dem zahlreichen mitgekommenen Teilnehmern in bleibender Erinnerung.