02.10.2017 11:00
Kategorie: News, Spielberichte, 1. Mannschaft
Von: RH

Seebach bezwingt Racing Club ZH mit 1:3

3. Saisonsieg


Das stark verletzungsgeschwächte Team von Vito Folino startete konzentriert in die Partie. Seebach konnte mit der ersten Torchance gleich früh in Führung gehen. Das Tor war sehenswert aus der eigenen Defensive herausgespielt worden. Mateus lancierte Roscic in die Tiefe, dieser liess einen Gegner aussteigen und passte perfekt in den 16er. Dort kam Egli vor Verteidiger und Goali an den Ball und markierte das 0:1. Racing versuchte durch hohes Pressing die Seebacher unter Druck zu setzten. Die Gäste blieben aber cool und fanden immer wieder über die linke Seite und Jordy Antonio Kontermöglichkeiten. So entstand auch ein klares Chancenplus, ein weiterer Treffer fiel aber keiner. Die Angriffsbemühungen von Racing wurden allesamt von der souverän agierenden Seebach-Defensive abgeblockt.
In der 2. Halbzeit wollte Seebach schnell auf 0:2 erhöhen. Dies gelang auch nach ca. 10 gespielten Minuten im zweiten Spielabschnitt. Ein toll gespielter Angriff über die rechte Seite, Schirmers butterweiche Flanke auf Zaku und dieser mit einem gekonnten Kopfball ins Eck und es stand 0:2. Daraufhin erwachte der Kampfgeist der Einheimischen. Zwei Chancen in kurze Zeit wurden von Hauser und vom Duo Mateus und Pugliese in der Innenverteidigung abgeblockt bzw. zur Ecke geklärt. Wichtig das in dieser Phase die Null gehalten werden konnte. Der Druck von Racing stieg nochmals, Seebach etwas ohne Ordnung in dieser Phase und darum auch ohne grosse Entlastung durch die Offensive. Die gewonnen Bälle wurden lediglich aus der eigenen Defensivzone geprescht. Ein solcher Befreiungsschlag landete in der 75. Minute bei Egli. Dieser drehte sich um seinen Gegenspieler und schoss aus 40m aufs Tor. Der gegnerische Torwart wurde überrascht und war chancenlos gegen den Lob. Zum richtigen Zeitpunkt nutzte Seebach die Chance um das Spiel mit 0:3 zu entscheiden. Racing gab sich aber nicht geschlagen und verkürzte wenige Minuten später auf 1:3. Die Chance in der Nachspielzeit auf 2:3 zu verkürzen verhinderte das Lattenkreuz der Seebacher. Ein Freistoss aus 18m knallte auf den Eckbalken und den Nachschuss klärten Winkler und Hübsch mit resolutem Zweikampfverhalten. So blieb es beim verdienten 1:3 Auswärtserfolg der Seebacher. Der SVS erarbeitete sich diesen Erfolg als Team. Agierten sie über 90 Minuten als geschlossene Mannschaft und waren bereit für einander zu kämpfen.
Das nächste Spiel findet gegen den FC Albania statt. Anpfiff ist am Sonntag 8. Oktober um 11:30 Uhr auf dem Sportplatz Katzenbach in Seebach.

Weitere Infos: www.fvrz.ch/Fussballverband-Region-Zuerich/Spielbetrieb-FVRZ/Meisterschaft-Cup.aspx/ln-13030/v-0/tg-2898359/