08.05.2017 11:08
Kategorie: Spielberichte, 1. Mannschaft, News
Von: RH

Remis gegen den FC Schwamendingen

Leider kein Vollerfolg


Nach dem 1:0 Erfolg gegen den FC Bülach, wollten die Seebacher gegen den FC Schwamendingen unbedingt den dritten Sieg in Serie einfahren und somit die gute Leistung vor Wochenfrist bestätigen. Vorweg, die Leistung stimmte durchaus – trotzdem reichte es nicht für einen Sieg.

Seebach startete engagiert in die Partie und verzeichnete bereits nach wenigen Sekunden die erste Abschlusschance. Das teilweise hohe Pressing auf die FCS-Verteidiger zeigte Wirkung und es folgten einige Balleroberungen in der gegnerischen Platzhälfte. Diese sorgten für kontinuierlichen Druck auf das gegnerische Tor. Ein früher Treffer blieb den Seebachern aber verwehrt. Das Spiel wog Hin und Her, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Seebach hatte ca. in der 30. Spielminute auch die erste Topchance auf dem Fuss. Nach einem Eckball brachten gleich mehrere Seebacher den Ball nicht über die Linie. Zuerst scheiterte Jelisavac aus 5 Metern am Schwamendinger-Goali und der Abpraller konnte ebenfalls nicht verwertet werden. Die Gastgeber kamen nun ebenfalls besser ins Spiel und erhielten ihrerseits gleich eine Doppelchance auf die Führung. Ein 18-Meter-Freistoss aus zentraler Position musste Hauser mit den Fingerspitzen zur Ecke klären und anschliessend, einen daraus erfolgten Kopfball erneut über die Latte lenken. Vor der Pause suchten beide Teams weiterhin die Führung, die Angriffe der Seebacher wurden aber oft vom Schiedsrichter wegen Offside zurückgepfiffen. Schwamendingen blieb mit Kontern gefährlich, welche aber jeweils zum Glück für den SVS zu ungenau zu Ende gespielt wurden. Somit hiess das ausgeglichene Pausenresultat 0:0.

Im zweiten Spielabschnitt kontrollierte Seebach das Spiel besser. Die Gäste hatten nun mehr Ballbesitz und erarbeiten sich weiterhin mehr Szenen im gegnerischen 16er. Dort fehlte es aber noch an der letzten Präzision. Seebach versuchte, auf dem grossen Platz nach Balleroberungen mit Tempo in die Spitze auf die schnellen Stürmer Egli und Carvalho, umzuschalten. Doch immer wieder wurden diese wegen Offsides zurückgepfiffen. Der SVS war nun klar besser und kombinierte sich in der 60. Minute aus der eigenen Abwehr heraus. Wirthner lancierte anschliessend Zaku auf dem Flügel, welcher alleine auf das gegnerische Tor stürmen konnte. Sein Abschluss konnte vom gut spielenden Bier im Tor des FCS noch pariert werden, aber Egli stand für den Nachschuss bereit und erzielte das verdiente 0:1. In der Folge hatte Seebach mehrere Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Das 0:2 wollte aber nicht fallen. Schwamendingen blieb wie in der 1. Halbzeit bei Kontern gefährlich, so auch nach einer Balleroberung in der 75. Minute. Eine drei gegen drei Situation konnten die Einheimischen eiskalt zum 1:1 Ausgleich ausnutzen. Noch etwas mehr als 10 Minuten verlieb dem SVS um nochmals zu reagieren. Die konditionelle Überlegenheit zeigte sich in der Schlussphase klar, denn tatsächlich, es folgten weitere Torchancen. Egli stürmte alleine auf Bier im Tor zu, konnte jenen umlaufen und schoss aus sehr spitzem Winkel aufs Tor. Leider aber lediglich ins Aussennetz. Seebach erhielt nochmals Chancen, doch zum wiederholten Mal verhindete Bier schlimmeres für sein Team und parierte erneut in einer eins gegen eins Situation. So blieb es beim 1:1 Unentschieden und bei der unglücklichen Punkteteilung.

Ein Spiel bei welchem mit etwas mehr Abschlussglück sicher auch 3 Punkte möglich gewesen wären. Doch schlussendlich hatte Seebach auch in zwei, drei Spielsituationen Glück, dass Schwamendingen nur einen von einer Vielzahl von Kontern ausnutzte. Das nächste Spiel der 1. Mannschaft findet am kommenden Sonntag um 10:00 Uhr auf dem Sportplatz Eichrain gegen den SV Rümlang statt.

Weitere Infos: http://www.fvrz.ch/Fussballverband-Region-Zuerich/Spielbetrieb-FVRZ/Meisterschaft-Cup.aspx/ln-13030/v-0/tg-2743667/