Fragen über Fragen mit Fabio Mateus da Silva

Fabio steht im neusten „Fragen über Fragen“ Interview Rede und Antwort.

Name, und deine Rolle in der Mannschaft:
Fabio Mateus da Silva, Devensiv-Allrounder

Seit wann spielst du Fussball und bei welchem Verein hast du damit angefangen?
Seit meinem 6 Lebensjahr, beim SV Seebach

 Nach deiner Juniorenzeit beim SV Seebach, wo hast du sonst noch gespielt?
SV Seebach Juniorenzeit bis Da, FC Red Star (C-Meister, U-15, B-Meister), YV Juventus (A-Meister, 3.Liga ) SV Schaffhausen 2.Liga.

Wieso bist du wieder zurück zum SV Seebach gewechselt?
Aus Liebe zu meiner Tochter! Mir ist sehr wichtig an den Wochenenden so viel Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen da die Arbeit und andere private Gründe mir unter der Woche nicht zulassen die Zeit mit ihr zu verbringen. Wie ich es schon oft in meinen Insta-Storys erwähnt habe, der SV Seebach ist mehr als nur ein Verein à La Familia!

Was zeichnet deiner Meinung nach die 1. Mannschaft aktuell aus?
Es macht Freude ins Training zu gehen, für eine 4-Liga Mannschaft ist man zahlreich im Training egal ob gewisse Spieler an Spieltagen spielen oder nicht, sie zeigen Präsenz im Training oder bei Veranstaltungen. (Was nicht üblich ist!)
Die verschiedenen Charaktere sind enorm wichtig für die Mannschaft. Der Teamspirit welcher auf dem Feld, daneben und in der Garderobe zu spüren ist, ist einfach Hammer! Jeder ist bereit für den anderen zu gehen ohne einen Kommentar abzugeben. Wenn die 1. Mannschaft gemeinsam so weitermacht, kann man etwas ganz Grosses erreichen!
Weiter so Jungs! … SV Seebach isch me wie nume en Verein!

Bist du zufrieden mit der Vorrunde?
Es war keine einfache Vorrunde. Jeder an der Spitze möchte den ersten Rang besetzen. Aber wenn der Name des SV Seebach dort oben steht am Ende der Vorrunde und Rückrunde, dann kann man zufrieden sein!

Was machst du Beruflich?
Ich arbeite bei Fischer Architekten AG als Zeichner Fachrichtung Architektur.

Durch deinen Beruf kannst du den SV Seebach bei einem aktuellen Projekt unterstützen. Um was geht es da genau?
Wir werden im 2019 am Züri Fäscht als Verein auftreten. Dafür wird ein Plan benötigt, wie der Stand am Fest aussehen soll. Diesen erstelle ich. Das Projekt erhält diverse Unterstützung aus dem Verein. Viele helfen mit und das ist auch unser Motto – jeder Hilft jedem.

Aktuell ist Winterpause im Amateurfussball. Was machst du neben dem Fussball sonst noch Sportliches in deiner Freizeit?
Ob Amateur oder Profifussballer man sollte weiter hin was für die Fitness machen. Nebst dem Fussball, trainiere ich Montag – Freitag 75min über Mittag im Fitnessstudio.

Du bist also sportbegeistert, was und wie trainierst du in der Winterpause?
Sehr! Ich versuche mich fit zu halten in dem ich mein Körper Mo-Fr im Fitnessstudio an die Körperliche Erschöpfung bringe. Mein Training besteht aus 5x 75min. pro Woche, zum Teil kommt es auch vor, dass ich noch extra 2x 60min. Velofahre. Dies splitte ich so, dass mittags 75min. mich auf einen bestimmte Muskelgruppe konzentriere und abends nach der Arbeit gehts an die 60min. Velotour.

Die Saisonvorbereitung der 1. Mannschaft startet im Januar 2019. Was würdest du deinen Mitspielern für ein Training bis dahin empfehlen?
Sie sollen die Zeit geniessen, den im Januar geht’s richtig los. Wer etwas für Fitness/Kondition machen möchte kann beim Uetliberg den Denzler Weg hochrennen. (Besteht aus ca. 900 Treppenstufen)

In der Saisonvorbereitung sind wieder Trainingssessions im NordFit geplant. Freust du dich darauf?
Ja sehr! Letzte Saison war das ein cooles Winterprogramm.

Du achtest sehr genau auf deine Ernährung. Gibt es eine goldene Regel, was ein Amateurfussballer vor und nach seinem Training essen sollte?
Sehr genau stimmt nicht ganz, aber ja ich achte auf meine Ernährung. Am Tag vor dem Spiel nehme ich genügend Kohlenhydrate zu mir damit ich genügend Energie habe. Was nie fehlen darf ist der Proteinshake nach dem Spiel oder nach der Trainingseinheit. 

Jetzt in der Weihnachtszeit ist die Versuchung zu viel zu Naschen besonders gross, wie schaffst du es, nicht zu viel süsses zu essen?
Wo ein Wille ist, ist auch ein weg.

Gegen Ende der Vorbereitung steht das Trainingslager an. Auf was freust du dich da am meisten?
Mit dem Team fünf Tage unterwegs zu sein, Freude am Fussball spielen und die einte oder lustige Aktion zu erleben. 

Wie muss sich die Mannschaft deiner Meinung nach weiterentwickeln um weiterhin erfolgreich zu sein?
Wir müssen weiterhin versuchen einfachen und gepflegtem Fussball zu spielen. Saubere und flache Pässe zum nächsten Mitspieler, den Spass aufrechterhalten und ständig an sich arbeitet. (Niemals aufgeben!)  Den Rest übernimmt unser Trainier! 

Worauf freust du dich am meisten in der Rückrunde?
Das werdet ihr am letzten Spieltag der Rückrunde erfahren!

Zum Abschluss ein paar entweder oder Fragen:

Kunst- oder Naturrasen?
Naturrasen

Offensivfussball oder Abwehrriegel?
Offensivfussball

Grätsche oder Abwarten?
je nach Zweikampfsituation

Migros oder Coop
Migros

Caliente oder Streetparade?
Caliente

Nachdem Training Vitamin Well, Bilz oder Bier?
Vitamin Well aber was nicht fehlen darf à Protein Shake!

Nachdem Training Hotdog, Schnitzelbrot oder Broccoli?
ganz klar Broccoli

Ferien in Portugal am Strand oder in der Schweiz in den Bergen?
Natürlich am Strand in Portugal 😉 

Soll Edi im Trainingslager wieder singen, ja oder ja 🙂 ?
Ja, unbedingt! Es ist ein Highlight wenn er mal loslegt!

 

Die „Fragen über Fragen“ Redaktion dankt Fabio für das Interview und wünscht allen frohe Weihnachten.

Teilen: