Eindrücke vom Trainingslager der A+Junioren

Unsere A1 Junioren haben ihr Trainingslager in der ersten Mai Woche in Palma de Mallorca verbracht. Mit sehr grosser Vorfreude hat alles begonnen und am 03.05.2018 gings richtig los. Joel hat einen kleinen Bericht verfasst und ein paar Bilder sind bereits auf der Webseite zu finden.
Paolo Vitale: «Danke an Angelo, der alles organisiert hat und an Leo, dass er alle Trainings geleitet hat, den A-Junioren hat es sehr gefallen. Alles verlief wie geplant, 20 Junioren sind von Zürich abgereist und 20 sind wieder zurück gekommen, alle haben sich super verhalten. Für nächstes Jahr ist das Ziel bereits definiert; ein Trainingslager soll erneut stattfinden. Jungs, nochmals Danke dass ihr alle Anweisungen befolgt habt»

Trainingslager in Mallorca

Mit dem folgenden Bericht über unser Fussball-Trainingslager in Mallorca, möchte ich einen Einblick hinter die Kulissen der A-Junioren des SV Seebach geben.

Der SV Seebach befindet sich zurzeit in einer soliden Saison und wollte sich mit einem Trainings-Programm im Ausland nicht nur belohnen, sondern auch den Teamspirit fördern, um in Zukunft weiterhin erfolgreiche Spiele absolvieren zu können.
Unser viertägiger Aufenthalt in Mallorca dauerte vom Donnerstag den 03.05.18, bis Sonntag den 06.05.18. Nach unserer Ankunft am Donnerstagabend im Hotel Florida waren wir alle froh, dass die Reise, samt Hotel Check in, reibungslos geklappt hat. Dies dank der guten Vorbereitung der Trainer. Am Freitag, um die Mittagszeit, ging es dann endlich los – wir starteten mit unseren ersten Trainingseinheiten. Obwohl jeder Ball hart umkämpft war, ging das Training glücklicherweise verletzungsfrei zu Ende. Als das Training vorbei war, durften wir uns im Hotel austoben. Der Strand und der Pool lagen direkt vor unserer Unterkunft, somit waren wir praktischerweise immer in der Nähe der Hotelanlage. Am Samstag starteten wir wieder zur gleichen Zeit mit dem Training. Konzentriert, fokussiert und mit hoher Intensität gingen wir zur Sache. Wie bereits am Tage zuvor für zwei Stunden lang. Am späten Abend gingen wir zusammen in den Ausgang und haben miteinander gefeiert, gelacht und Spass gehabt. Ausnahmsweise durften wir in dieser Nacht ein wenig später nach Hause kommen.
Da der Sonntag unser letzter gemeinsamer Tag war, kamen wir alle am Pool noch einmal zusammen. Wir schwammen ein paar Längen und haben Badi-Snacks gegessen. Um vier Uhr ging es mit dem Car Richtung Flughafen, um zurück in die Schweiz zu fliegen.
Solch ein gemeinsamer Trip schweisst zusammen und hilft unser Teamspirit auf ein höheres Level zu bringen. Dies wird sich bestimmt in den nächsten Spielen zeigen, indem wir noch kompakter und einheitlicher auftreten werden.
Im Namen des Teams möchte ich mich bei Angelo Ruggiero, Leo Blasi und Paolo Vitale für die erlebnisvollen vier Fussball-Tage bedanken.

Joel Askari

Teilen: