Bericht aus dem Trainingslager der 1. Mannschaft

Mittwoch, 28. Februar
Die 1. Mannschaft flog, mit grosser Verspätung, von Zürich nach Lissabon ins Trainingslager. Die Flugbegleiter hatten durch die gutgelaunten und durstigen Seebacher viel zu Tun. In Lissabon angekommen funktionierte das Abholen der Mietautos und das Einchecken im Hotel in (E)storil (portugiesisch ausgesprochen) problemlos. Reiseleiter Riccardo hatte alles perfekt organisiert. Müde von der Reise und voller Vorfreude aufs 1. Training am kommenden morgen, gingen alle ins Bett.

Donnerstag, 01. März
Halbwegs ausgeschlafen und nach einem ordentlichen Frühstück versammelte Trainer Vito die Mannschaft in Trainingsmontur vor dem Hotel. Auf dem Programm standen ein Lauf durch das Städtchen und ein Training am Strand.  Nachdem Mittagessen wurde der nahegelegene Kunstrasen eingeweiht. Das 2. Training enthielt taktische und konditionelle Übungen und zum Schluss natürlich ein intensives Mätschli (Team rot* gegen Team blau*). Das Spiel endete 1:4 für die übermotivierten, mit mehrheitlich jüngeren Spieler, bestückte Team blau.
Am Abend hatte unser Reiseleiter Riccardo ein Lokal für die ganze Mannschaft reserviert. Serviert wurde Fleisch, Kartoffeln, Gemüse und reichlich Ice Tea. Anschliessend zog es die Spieler in die Gassen von Lissabons Bairro Alto und deren Bars. Sogar die tanzwütigen und Liebhaber von grossen Shows kamen auf ihre Kosten. Dank Uber, Taxis und verantwortungsbewussten Fahrern aus dem Team, kamen alle wieder gut im Hotel an.

Freitag, 02. März
Nach einer kurzen Nacht und dem mehrheitlich „freiwilligen“ (huäre isch es freiwillig) Frühstück um 07:30 Uhr stand das nächste Training an. Vito liess die Spieler zum Auflockern ein Fussballtennis-Turnier spielen. Doch anschliessend wurde es wieder anstrengend. Eine intensive Lauf- und Koordinationsübung sorgte bei der Mannschaft für riesige Begeisterung. Danach ging es zum Abschluss weiter mit dem Trainingsspiel rot gegen blau. Natürlich dominierte heute, nach kurzen Abschütteln der Müdigkeit, das Team rot. Dies obwohl, keiner der 10 Spieler mehr als drei Stunden geschlafen hatte. Dies zeigt die Qualität von Team rot. Das Highlight des Spiels war sicherlich der 1. Karrieretreffer von Luca. Das Spiel endete am Schluss 4:1 für Team rot.
Am Nachmittag erholten sich die Spieler von den Trainings auf unterschiedliche Weise (Spaziergang am Strand, schlafen, schlafen und schlafen). Das 2. Training startete nach sintflutartigen Regenfällen kurz vor 16:00 Uhr. Der Fokus lag auf Flanken und Torschuss. Die Qualität der Flanken war immens hoch (vor allem von Fabio und Edwin), Beobachter vom Training meinten, wir seien eine Profimannschaft. Das ewigen Duell zwischen Blau und Rot endete dieses Mal Unentschieden. Das Tor des Tages erzielte Massi Maximus Cancello. Nach einem Solo über den halben Platz, bezwang er Maxi aus 20 Metern mit einem feinen Heber. Auch in diesem Spiel traf Luca wieder, grande Luca. Leider ins falsche Tor, danke an Remo, der das  Duell spannend halten wollte…
Zum Essen führte uns Riccardo in ein lokales, traditionelles portugiesisches Restaurant. Meeresfrüchte, Fleisch, Wein und Ice Tea – keine Wünsche blieben unerfüllt. Anschliessend zog es die Mannschaft ins naheliegende Casino. Keiner wurde mittellos oder sahnte gross ab. Ein wiederum sehr gelungener Abend. Dieses Mal schaffte es die Mannschaft sogar, ohne grossen Jubel und Gesänge den Weg ins Zimmer zu finden. Dies sicherlich auch deshalb, weil Rockstar Edi seine Stimme in der Karaoke-Bar zurückgelassen hatte. Rainer war dankbar dafür.

Samstag, 03. März
Der Samstag begann regnerisch. Da kein Training für den Vormittag geplant war, störten die Regenfälle nicht wirklich. Die Spieler vertrieben sich die Zeit mit Entspannen (gits eine?), kleineren Shoppingtouren und organisatorischen Erledigungen. Kurz nachdem Mittagessen fuhren die Seebacher ins letzte Training des Trainingslager. Das obligate Abschlussspiel fand auf einem anderen Kunstrasen statt. Dies kam dem spielerisch klar überlegenen Team rot natürlich entgegen. Team blau startete fulminant in die Partie und führte nach kurzer Spielzeit mit 0:3. Team rot liess sich aber nicht aus der Ruhe bringen und glich innert 5 Minuten und nach drei Standards verdient aus. Zwei weitere Treffer auf beiden Seiten führten zum 5:5 Halbzeitresultat. In der 2. Halbzeit musste Team rot mit zwei Spieler weniger auskommen, Massi und Mario verletzten sich, zum Glück aber nicht ernsthaft. Trotz dieser nummerischen Unterzahl blieben sie klar die domminierende Mannschaft. Team blau ging aber erneut in Führung, schaffte es aber wiederum nicht die Führung über die Zeit zu bringen. Claudio rettete Team rot kurz vor Schluss ins entscheidende Penaltyschiessen. Dieses Penaltyschiessen endete unverdient, aber es endete (interessiert niemert wer gunnä hät).
Im Hotel angekommen hiess es, schnell duschen und umziehen, da um 18:15 Uhr die Partie Benfica Lissabon gegen Maritimo Madeira auf dem Programm stand. Ausser dem Wetter stimmte alles an diesem Spiel. 5:0 für Benfica, Bengalos, Bifana – einfach ein gelungener Abend. Zurück im Hotel, stimmte sich die Mannschaft in der Lobby auf den letzten Ausgang im Club Jezebel in Estoril ein. Da am folgenden Tag ausschlafen und anschliessend abreisen auf dem Plan stand, konnten die Spieler den Ausgang bis früh morgens geniessen.

Sonntag, 04 März
Die 1. Mannschaft flog relativ ausgeschlafen aber vollzählig zurück nach Zürich. Das Trainingslager war ein voller Erfolg und die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich bei allen für die super Organisation. Speziellen Dank aber an Ricci, Paolo, Vito, Rainer und Stächi – Danke für die tolle Zeit in Portugal.

 

* Team rot:
Remo, Mario, Drago, Fabio, Massi, Jordi, Marc, José/Vito, Luca, Argjend, Claudio
* Team blau:
Maxi, Edi, Dorian, Ricci, Alex, Simi, Rahul, Päde, Stefano, Dani, Stipe


 

Teilen: